Skip to main content

Schalke schlägt im letzten Heimspiel der Saison den FC Hansa Rostock mit 2:1.

33. Spieltag: S04 – Hansa Rostock 2:1

Nochmal volles Haus, bestes Wetter, alle in Blau und Weiß. Ein Spiel ohne Angst vor Konsequenzen. Ein Sieg für ein letztes gute Heimspielgefühl.

Wie beurteilst Du die Leistung gegen Hansa Rostock?
Bist Du versöhnt oder gärt es in Dir?

Beteilige Dich mit Deinem Kommentar 👇🏻

6 Comments

  • Bettina sagt:

    Heute war ich trotz des Sieges mit der Spielweise unzufrieden! Sie haben sehr schlecht verteidigt, insgesamt unsortiert gespielt. Vielleicht liegt es daran, dass der Klassenerhalt bereits sicher ist, aber die Einstellung gefiel mir definitiv nicht! Auch nach vorne wurde das Können unserer Stürmer nicht so gezeigt wie zuletzt. Aber sei‘s drum: 3 Punkte sind 3 Punkte! Glück auf

  • Carlito1904 sagt:

    Es war insgesamt nicht mehr so viel Zug drin wie in den letzten Wochen. Ich hatte mir vom erfolgen Klassenerhalt versprochen, dass die Mannschaft heute mal so richtig befreit aufspielen würde. Das hat leider nur teilweise geklappt.

    Und ich hätte mir ein Tor von Simon in seinem letzten Heimspiel für uns gewünscht. Aber OK, ggf. klappt es ja in Fürth noch mit einem Tor für Simon.

    Alles in allem ein Spiel, das ok gewesen ist. Mit ordentlich Tränchen wegen Asa, Simon und Danny. 💙🔵⚪💙

  • Christian sagt:

    Das sportliche spielte gestern fast keine Rolle mehr, diese Mannschaft muss sich nicht mehr entwickeln, da es sie so in der kommenden Saison nicht mehr geben wird. Im Vordergrund standen die Verabschiedungen und feiern durften die Fans vor allem sich selbst. Sieg und 3 Punkte, für eine bessere Platzierung, 7 Spiele ungeschlagen, von Versöhnung kann man dann vielleicht doch sprechen.

  • Ernst sagt:

    Sagen wir mal so, ich habe noch ein 3. Ligaspiel vor fast 65.000 Zuschauern gesehen. Der Rahmen war fantastisch, das Wetter war ein Traum und das Ergebnis stimmte auch. Ich wünsche allen Beteiligten ein glücklicheres Händchen bei der Kaderzusammenstellung für die neue Saison. Glück auf!

  • Enno sagt:

    Versöhnungssieg?
    Ja, ein wenig schon. Der glimpfliche Ausgang kann aber natürlich nicht darüber hinwegtäuschen, das meine Erwartungshaltung vor der Saison schon eine etwas andere war.
    Mein Fazit in aller Kürze: der Kader ist doch nicht ganz so schlecht wie zeitweise befürchtet und es muss m.E. kein kompletter Umbruch stattfinden. Beim aktuellen Tabellenstand als 10. mit 43 Punkten mag man sich gar nicht ausmalen wo man hätte stehen können, wenn man nicht so viele Spiele wehrlos hergeschenkt hätte (ja ja, hätte hätte…).
    Ich wünsche dem neuen Team bei der Kaderzusammenstellung ein glückliches Händchen (wenn der Herr Manga nur halb so viel kann wie seine Vorschusslorbeeren hoffen lassen, dann hätten wir ja schon viel erreicht – ja ja, schon wieder hätte!).
    Als unverbesserlicher Optimist freue ich mich auf die neue Saison!
    In diesem Sinne
    Glück Auf – nur der S04

  • Simon sagt:

    Ein versöhnlicher Abschluss war es auf jeden Fall, mitsamt der Verabschiedung der drei alten Helden. Das tat insgesamt dem Verein auch ganz gut, denke ich. Hinsichtlich des Kaders stimme ich Enno zu: Ein kompletter Umbruch ist wohl nicht notwendig, aber sehr wohl einige Zugänge, vor allem weil ja auch viele Leute gehen werden. Schauen wir mal, wie das gelingen wird. Aber ich freue mich darauf, das in den nächsten Wochen und Monaten zu beobachten. Das ist doch auch schonmal was!

Kommentar schreiben